Mesolithikum
Mesolithikum

8800 - 5300 v. Chr.
Vor zehntausend Jahren: die Eiszeit ist vorbei - Bisons, Mammuts, Wollnashörner und Riesenhirsche verschwinden. Das Land erwärmt sich, es wachsen Wälder. Die Natur bietet den Menschen reichlich Nahrung: Grünpflanzen, Nüsse, Beeren und Wurzeln. Die Menschen leben auch von der Jagd und dem Fischfang. So leben die Nomanden; sie bewegen sich im Rhythmus der Jahreszeit fort. Ihre Häuser sind eine Art Zelt. Ein Lagerfeuer dient als Kochstelle und hält gefährliche Tiere fern. Vielleicht ist es auch der Ort für Musik, Tanz und alte Geschichten.

Nächstes
/assets/img/tpl/no-image.png Linearbandkeramik Linearbandkeramik

Folge uns:

Festlich & Geschäftlich
Schulen
Uber Archeon

© 2019 Archeon, SERA Business Design