Linearbandkeramik
Linearbandkeramik

5300 - 2000 v. Chr.
Die ersten Bauern bauten außergewöhnlich stabile Häuser mit einem massiven Eichengerüst. Wenn in der Umgebung kein Schilf vorhanden war, wurden sie mit Stroh oder Rinde gedeckt. Dieses Bauwerk entspricht einem archäologischen Fund in der Nähe von Geleen und wird auf etwa 5300 v. Chr. datiert. Einige tausend Jahre später besiedeln bäuerliche Gemeinschaften der Trichterbecherkultur den nördlichen Teil der Niederlande. Ihre Siedlungen erstrecken sich vom Westen der Niederlande bis an die Ostsee. Trichterbecher haben ein leicht bauchiges mit Punkten oder Strichen verziertes Unterteil und über der Gefäßschulter einen trichterartigen Rand. Im Gegensatz zu vielen anderen Materialien, die im Laufe der Zeit auf dem Boden verschleißen, bleibt Keramik gut erhalten. Es gibt aber auch noch andere Andenken an die Bauern der Trichterbecherkultur, wie beispielsweise Bernsteinperlen.

Nächstes
/assets/img/tpl/no-image.png Trichterbecher Bauernhaus Trichterbecher Bauernhaus

Folge uns:

Festlich & Geschäftlich
Schulen
Uber Archeon

© 2019 Archeon, SERA Business Design