Triclinium
Triclinium

Der Speisesaal in der Herberge ist den Notabeln für die Cena, einer besonderen Mahlzeit voller Symbolik, vorbehalten. Gespeist wird auf einem Triclinium, einem dreiteiligen Speisesofa, auf dem jeweils bis zu drei Personen in halb liegender Position Platz finden. Sie repräsentieren neun Götter und Musen. Füsse und Hände werden vor der Cena gewaschen. Die Mahlzeit beginnt mit einem Ei und endet mit einem Apfel. Nachder eigentlichen Mahlzeit folgt das Trinkgelage (Bacchanal). Daher stammen die schön bemalten Wände mit u.a. Bacchus, dem Gott des Weines, der die Weinlese inspiziert. Die Originalbilder wurden in Köln gefunden. Zum Triclinium gehört ein spezielles Schlafzimmer für Gäste, die nach dem Trinkgelage nicht direct nach Hause zurückkehren können (oder möchten).

Nächstes
/assets/img/tpl/no-image.png Mittelalter Mittelalter

Folge uns:

Festlich & Geschäftlich
Schulen
Uber Archeon

© 2019 Archeon, SERA Business Design